Finanzplanung rettet Ihren Lebensstandard Teil 3

Im letzten Artikel haben Sie gesehen, dass es definitiv hilfreich ist, sich seiner diffusen Angst vor der Altersarmut zu stellen und seine Finanzen zu analysieren, um so eine mögliche Geldlücke im Ruhestand zu entdecken und zu berechnen (Stichwort Finanzanalyse).

Nun zeige ich Ihnen, was Sie mit dieser Erkenntnis anfangen können.

Willkommen in der Königsklasse der Ruhestandsplanung!

Hier geht es darum, wie Sie es schaffen, sich bis zu ihrem Ruhestand so viel Vermögen aufzubauen, dass Sie den aktuell fehlenden Geldbetrag decken oder zumindest deutlich reduzieren können.

 

Wie soll das gehen, fragen Sie?

Okay, legen wir los:

Wir wissen nach Erstellung ihrer persönlichen Finanzanalyse, dass Ihnen für einen sorgenfreien Ruhestand zum Beispiel 1.000 € fehlen, pro Monat, wohl gemerkt.

Anhand der vorhandenen Zahlen kann ich Ihnen nun ihre nötige Ruhestandsrendite berechnen.

Dadurch wissen Sie, welche Rendite Sie pro Jahr mit ihrem Ersparten erzielen  müssen, um Ihre finanzielle Lücke im Ruhestand zu schließen.

Klasse, oder?

Sie haben nun den Lösungsschlüssel in der Hand!

Sie können planvoll vorgehen und Ihr Erspartes und Ihre monatlichen Sparraten so aufbauen, dass Sie diese Rendite auch erreichen.

Wie Sie diese Rendite erreichen, zeigt Ihnen Ihre persönliche Analyse ganz detailliert. Darin werden auch staatliche Förderungen wie beispielsweise die Zuschüsse zu Riester und Rürup berücksichtigt. Auch Steuerersparnisse, die Sie mit den geförderten Produkten erreichen, finden hier Berücksichtigung.

Und natürlich das laut Einstein achte Weltwunder: der Zinseszins-Effekt!

Die folgende Grafik fasst das Ergebnis der Finanzanalyse und der Ruhestandsplanung zusammen. So sehen Sie auf einen Blick, welche Rendite Sie erzielen müssen, um Ihr Ziel eines sorgenfreien Ruhestandes zu erreichen – und auch, mit welchen Mitteln Sie dies erreichen.

Ich denke, eines wird deutlich:

Mit einer ehrlichen Bestandsaufnahme (Finanzanalyse) und einem individuellen Maßnahmen-Plan (Ruhestandsplanung) verliert das Thema Altersarmut schnell seinen Schrecken und Sie können gelassen und entspannt ihrem wohlverdienten Ruhestand  entgegen schauen.

Wenn auch Sie die nächste Diskussion um Rente und Altersarmut mit einem Lächeln auf den Lippen verfolgen möchten, klicken Sie hier und starten Sie noch heute mit Ihrem wichtigsten Schritt in Richtung sorgenfreien Ruhestand.

Sie und Ihre Familie haben es verdient!

Hier finden Sie mein Spezialangebot für Sie!

 

Klaus Zwingmann (CFP® – Professional)

Klaus Zwingmann ist einer der führenden Experten für Finanzplanung und Vermögensaufbau und –sicherung. Er hat sich einen Namen gemacht, Menschen über Finanzen das zu lehren, was sie in keiner Schule lernen.

Als gelernter Bankkaufmann hat er das Bankgeschäft von der Pike auf gelernt und durch Studienabschlüsse als Betriebswirt (VWA) und Finanzfachwirt (FH) neben dem praktischen Wissen auch das theoretische Wissen erworben.

Klaus Zwingmann hat viele Jahre im Private Banking und als Wertpapierspezialist bei einer Großbank gearbeitet und war die letzten Jahre in Köln bei der Flossbach von Storch AG, einem der größten bankenunabhängigen Vermögensverwalter in Deutschland, in der Vermögensverwaltung tätig.

Die Stärke von Klaus Zwingmann ist es, Theorie und Praxis so zu verknüpfen, dass seine Klienten sehr schnell in die Lage versetzt werden, selber fundierte Entscheidungen treffen zu können. Dadurch sparen sie im Laufe der Zeit Tausende Euro an Kosten und Gebühren im Zusammenhang mit ihren Bankgeschäften und der privaten Altersvorsorge.

Weil es ihm immer schon wichtig war, seine Klienten umfassend und ganzheitlich zu beraten, hat er neben dem Finanzfachwirt (FH) auch den Financial Planner an der Frankfurt School of Finance and Management abgeschlossen.

Er zählt als Certified Financial Planner (CFP®) zur Elite der Finanzplaner. Klaus Zwingmann ist Spezialist für die Finanzplanung von Familien mit komplexen Vermögensverhältnissen.

CFP®-Professionals zeichnen sich dadurch aus, dass sie in ihrer Ausbildung lernen, auch mit Unternehmerhaushalten und deren besonderen Anforderungen umzugehen.

Darüber hinaus hält er noch ein Zertifikat als European Financial Advisor EFA® und ist ein nach DIN-Norm 22222 zertifizierter Finanzplaner.

Weitere Informationen dazu:
https://fpsb.de/ueber-uns/zertifikate.html